- Von Inga Michler

Qualifikation ist der Schlüssel. Da sind sich die Wahlkämpfer von Union und SPD einig. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will die Qualifizierung zum einklagbaren Recht für Arbeitslose machen. Früher ansetzen will dagegen die Arbeitnehmergruppe der Unionsfraktionen, die gestern einen entsprechenden Beschlussentwurf verabschiedete: Abhängig Beschäftigte und ihre Arbeitgeber sollen allerlei zusätzliche Anreize für die Weiterbildung bekommen.

Lernen, lebenslang. Das ist die Antwort der Regierungsparteien auf den digitalen Wandel. Merkwürdig nur, dass diese Erkenntnis dort schleppend ankommt, wo der Staat selbst Arbeitgeber ist: An den öffentlichen Schulen. Ausgerechnet die Fortbildung der Lehrer in Deutschland ist ein Flickenteppich. Vergleichbarkeit und Qualitätssicherung: Fehlanzeige.

https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article163314461/Auf-der-Schulbank-versagen-Deutschlands-Pauker-klaeglich.html