Mehmet ist 18 Jahre alt und in der Ausbildung, als ihn seine Eltern im Urlaub in der Türkei zwangsweise verheiraten wollen. Er ist verzweifelt, hat er doch eine Freundin in Deutschland, sie besucht dieselbe Berufsschulklasse wie Mehmet. Nach der Rückkehr wendet er sich an seinen Lehrer. Der vermittelt ein Gespräch beim Jugendamt. Dieses Fallbeispiel stammt aus dem "Leitfaden für Schulen zum Umgang mit Zwangsverheiratungen", den die Bundesregierung im Jahr 2010 herausgegeben hat.

Die Broschüre soll Lehrer für das Thema sensibilisieren und sie dabei unterstützen, den Betroffenen zu helfen. Sie beschreibt und definiert das Phänomen und macht anhand von mehreren fiktiven Beispielen deutlich, was getan werden kann. Außerdem enthält sie Tipps für den Unterricht und Adressen von Beratungsstellen. Der Leitfaden kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden - über die Internetseite: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2010/06/2010-06-11-ib-leitfaden-zwangsverheiratungen.html

welt.de 09.11.2011